Seminare und Workshops
Seminare und Workshops

Übernachtungs-möglichkeiten

Akkreditierter klein

Anfahrt

Seminare zur Einführung psychoanalytischer Grundbegriffe

Trieb - Übertragung – Gegenübertragung –– vorbewusst – bewusst – unbewusst – Wahrnehmun - Ich–Es –Überich

 ______________________________________________________________________________________________

Die Liebe in der Analysestunde - körperlos?

Bei dem Workshop wird es um Bedeutung, Funktion und den Umgang mit unserem Körper und dem unserer Patientinnen und Patienten im Raum der Übertragung gehen.

Wir werden uns damit beschäftigen, in welcher Weise Liebe und Berührtsein einerseits und die für die Analyse nötige Abstinenz andererseits in der Deutung in eine dem Heilungsprozeß förderliche Form gebracht werden kann.

Methode: Es werden Situationen aus Analysestunden besprochen und im Rollenspiel nachgespielt, in denen sich die Therapeutin oder der Therapeut unsicher und unwohl gefühlt hat. ______________________________________________________________________________________________

Warum haben wir in der Psychoanalyse Schwierigkeiten mit dem Körper?

In dem Workshop werden wir die Auswirkungen der jüdisch-christlichen Tradition (mit dem Leib – Seele – Problem) auf unser heutiges Selbstverständnis, vor allem auf unser Verständnis von uns als Körper und auf unser Verhältnis zur Sexualität betrachten. ______________________________________________________________________________________________

Die Arbeit am Rahmen

Der „Rahmen“ begrenzt den Therapie-Raum und schafft ihn damit gleichzeitig.

______________________________________________________________________________________________

Aggression, Mordlust und die destruktive Potenz.

Wir beschäftigen uns in dem Workshop mit den Quellen von Aggression, Hass, Destruktivität und Mordlust, wie sie als Grundvoraussetzungen in uns vorhanden sind, wie sie unser Denken, unser Handeln und unsere Abwehr strukturieren und wie man mit archaisch - zerstörerischen Impulsen bei sich und den Analysanden umgehen kann. – Anhand ausgewählter Texte möchte ich zu einem produktiven Umgang mit Freuds Todestriebkonzept anregen.

______________________________________________________________________________________________

Was ist eine psychoanalytische Deutung – wie kommt man zu einer Deutung – woran kann man ihre Wirkung erkennen?

In dem Seminar werden nach einem theoretischen Teil anhand von Situationen und Fallvignetten aus den Behandlungsfällen der Teilnehmer im Gruppengespräch und im Rollenspiel Deutungen entwickelt und zwar strukturell unterschieden sowohl für die psychoanalytische Behandlung, wie für die tiefenpsychologisch fundierte Therapie.

______________________________________________________________________________________________

Der Traum und seine Deutung in der psychoanalytischen und der tiefenpsychologisch fundierten Behandlung

In dem Seminar werden anhand von Patiententräumen mit Hilfe des zu rekonstruierenden unbewussten Materials Deutungsstrukturen entwickelt und zwar unterschiedlich, je nachdem, ob es sich um analytische oder tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie handelt.

______________________________________________________________________________________________

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Meines Erachtens ist die Bezeichnung tiefenpsychologisch fundiert irreführend. - Sie suggeriert, daß dieses Verfahren kein psychoanalytisches Therapierfahren darstellt, sie legt unter Umständen nahe, die Übertragung nicht zu beachten, die unbewussten Anteile des Prozesses zu vernachlässigen und vorwiegend mit bewussten und vorbewussten Inhalten zu arbeiten.

Zutreffend ist vielmehr, daß die Handhabung der so genannten tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie die Kenntnis und Beherrschung der psychoanalytischen Therapie voraussetzt. Sie ist keine leichtere oder einfachere Therapie, sondern eine spezielle Handhabung der Psychoanalyse unter bewusster Vermeidung der Induzierung einer zu deutenden Übertragungsbeziehung zum Analytiker.

In dem Seminar wird anhand von Fallbeispielen aus dem Teilnehmerkreis Indikation und Handhabung dieser speziellen psychoanalytischen Behandlungstechnik eingeübt.

______________________________________________________________________________________________

Paartherapie als psychoanalytisches Geschehen.

Im Seminar werden wir an Beispielen aus Paar- und Erziehungsberatungsgesprächen der Teilnehmer den verschlungenen Wegen des Unbewussten von Paaren nachgehen und Lösungsstrategien für den weiteren Therapieprozess entwickeln; dabei kann auch das Rollenspiel gute Hilfe leisten

______________________________________________________________________________________________

Schüler fordern uns heraus

Der Umgang des Lehrers mit Ohnmacht und Hass - Referat im Rahmen der Fortbildungsreihe für Lehrer beim Staatlichen Schulamt im Landkreis München

Was lösen schwierige Schüler im Lehrer aus, wie kann er mit seinen Affekten konstruktiv umgehen und welche Bedeutung hat das Körpererleben der Kinder und Jugendlichen für die Lösung ihrer Reifungsprobleme.

[Person] [Psychotherapeutische Praxis] [Termine] [Seminare und Workshops] [Körperproblem] [Körper und Psychoanalyse] [Aggression] [Arbeit am Rahmen] [Paare] [Download] [Impressum] [Publikationen]